Page 8 of 8

Re: German localization discussion

Posted: Sat Mar 21, 2020 11:00 pm
by valneq
SounLee wrote:
Sat Mar 21, 2020 9:45 pm
nur als kleiner einwurf, bei "shotgun turret" wäre vielleicht "flinten geschütz" eine passende kürzere übersetzung.
[ich hab leider vergessen wo ich es hier gelesen hatte]
In vanilla Factorio gibt es keine "shotgun turrets". Die müssen in einer Mod sein. Vielleicht hast du die in "Industrial Revolution" gesehen? Oder in einer der anderen hundert Mods, die mehr Militär hinzufügen? Da müsstest du erstmal herausfinden aus welcher Mod das war, und es dann den Übersetzern der Mod vorschlagen. Die Übersetzung wiederum könnte in einer separaten Mod sein. Glaube auch nicht, dass alle Mod-Übersetzer auch in dieses Unter-Forum gucken.

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 22, 2020 12:21 am
by Pi-C
valneq wrote:
Sat Mar 21, 2020 11:00 pm
SounLee wrote:
Sat Mar 21, 2020 9:45 pm
nur als kleiner einwurf, bei "shotgun turret" wäre vielleicht "flinten geschütz" eine passende kürzere übersetzung.
[ich hab leider vergessen wo ich es hier gelesen hatte]
In vanilla Factorio gibt es keine "shotgun turrets". Die müssen in einer Mod sein.
Hier im Thread stand das.
Da müsstest du erstmal herausfinden aus welcher Mod das war
Es geht um Combat by Samuel. In Combat by Samuel + minus habe ich zusätzlich zu meinen neuen Settings vorläufig auch ein Update der ursprünglichen Modifikation für Factorio 0.18 untergebracht (sonst wäre meine Settings-Mod nicht zu verwenden).
und es dann den Übersetzern der Mod vorschlagen. Die Übersetzung wiederum könnte in einer separaten Mod sein. Glaube auch nicht, dass alle Mod-Übersetzer auch in dieses Unter-Forum gucken.
Mit etwas Pech könnte das eine anstrengende Suche werden. Manchmal hat man aber auch Glück und der Übersetzer liest zufällig mit. :-D

"Flintengeschütz" tönt in meinen Ohren allerdings auch nicht optimal: Bei "Flinte" denke ich eher an ein "Schießgewehr" als an ein Geschütz. "Flintenturm" wäre da schon plausibler. Allerdings habe ich da eher das Bild vom Blockhaus auf Robert Louis Stevensons Schatzinsel vor Augen, wo ein paar Leute mit Vorderladern an den Schießscharten stehen und andere im Hintergrund die übrigen Flinten nachladen. Apropos, hieß der alte Piratenkapitän, unter dem Long John Silver mitgefahren ist, nicht auch Captain Flint? :-D

"Schießgewehr" ist aber auch keine Eins-zu-eins-Übersetzung für "shot gun": "Gewehr" waren früher Waffen aller Art, "Schießgewehr" war nur eine Untermenge (im Gegensatz zu etwa Schwertern oder Piken konnte man damit eben schießen -- das alte "Schießgewehr" entspricht also dem heutigen "Gewehr"). Bei "shot gun" steht aber der Munitionstyp (die Schrotmunition, die nicht punktgenau, sondern mit weiter Streuung geschossen wird und auf kurze Entfernung beträchtlichen Schaden anrichtet) im Vordergrund, nicht das Gewehr an sich.

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 22, 2020 5:09 am
by valneq
Die deutsche Übersetzung von vanilla Factorio benutzt "Geschützturm" für "turret". Ausgehend davon würde ich ja "Schrotflinten-Geschützturm" benutzen. Ist nicht unbedingt das kürzeste, aber das wäre ziemlich konsistent zu vanilla und hinreichend klar in meinen Augen. Ist das zufällig auch die derzeitige Übersetzung für "shotgun turret" in "Combat by Samuel"? Wenn ja, würde ich das einfach so lassen.

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 22, 2020 8:01 am
by Pi-C
valneq wrote:
Sun Mar 22, 2020 5:09 am
[…] "Schrotflinten-Geschützturm" […] Ist nicht unbedingt das kürzeste, aber das wäre ziemlich konsistent zu vanilla und hinreichend klar in meinen Augen.

Ja, ich entsinne mich, dass ich mich während der Übersetzung an der Übersetzung für Vanilla-Items orientiert hatte. "Geschützturm" habe ich also auf jeden Fall verwendet.
Ist das zufällig auch die derzeitige Übersetzung für "shotgun turret" in "Combat by Samuel"?
Nicht ganz. Ich habe gerade nachgesehen, dies sind die Übersetzungen:

Code: Select all

[item-name]
shotgun-turret=Schrotgeschützturm
sniper-turret=Scharfschützengeschützturm
sniper-gun=Scharfschützengewehr
uranium-shotgun-shell=Uran-Schrotpatronen
Den "Scharfschützengeschützturm" finde ich wegen der Doppelung "Schütze"/"Geschütz" sogar noch etwas schlimmer, allerdings empfand ich dieses Monstrum als nötig, weil es zusätzlich zum Geschützturm auch noch das Gewehr gibt. '"Scharf schießender Geschützturm" ist keine echte Alternative, weil ja betont werden soll, dass mit großer Zielgenauigkeit geschossen wird (Old Shatterhand lässt grüßen!) -- es geht eben nicht um den Unterschied zwischen scharfer Munition und Platzpatronen. :-)

Während ich dies schrieb, ist mir für die Sniper-Sachen etwas eingefallen: Scharfschützen schießen ja nicht nur scharf, sondern auch sehr präzise. Vielleicht wären daher "Präzisionsgewehr" und "Präzisionsgeschützturm" besser?

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 22, 2020 1:02 pm
by valneq
Pi-C wrote:
Sun Mar 22, 2020 8:01 am
Nicht ganz. Ich habe gerade nachgesehen, dies sind die Übersetzungen:

Code: Select all

[item-name]
shotgun-turret=Schrotgeschützturm
sniper-turret=Scharfschützengeschützturm
sniper-gun=Scharfschützengewehr
uranium-shotgun-shell=Uran-Schrotpatronen
Diese Übersetzungen sind durchaus gut. Präzisionsgeschützturm würde auch gut funktionieren. In vanilla sind die Geschützturme alle mit Bindestrich: "Laser-Geschützturm", "Flammenwerfer-Geschützturm", um die Worte visuell etwas aufzubrechen. Das würde dem "Scharfschützen-Geschützturm" vielleicht helfen.

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 22, 2020 1:19 pm
by Pi-C
valneq wrote:
Sun Mar 22, 2020 1:02 pm
Diese Übersetzungen sind durchaus gut.
Danke! :-)
Präzisionsgeschützturm würde auch gut funktionieren. In vanilla sind die Geschützturme alle mit Bindestrich: "Laser-Geschützturm", "Flammenwerfer-Geschützturm", um die Worte visuell etwas aufzubrechen. Das würde dem "Scharfschützen-Geschützturm" vielleicht helfen.
Ich werde wohl den "Scharfschützengeschützturm" doch eher zum "Präzisionsgeschützturm" umdeklarieren. Auf den Bindestrich möchte ich in diesem Fall allerdings gerne verzichten. Bindestriche sind durchaus sinnvoll, um das Verständnis zu verbessern (Ist eine "Uranschrotpatrone" eine mit "Uranschrot" gefüllte Patrone, oder eine aus/mit Uran gefertigte Schrotpatrone?), mittlerweile werden Bindestriche aber inflationär verwendet -- und eben auch dort, wo es nicht unbedingt nötig ist.

Den Bindestrich werde ich aber beim "Schrotgeschützturm" einfügen. Dort passt er wirklich, da passe ich meine Übersetzung auch gern an Vanilla an!

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 29, 2020 6:02 pm
by valneq
Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr stört mich dass wir in der deutschen Übersetzung einfach das "MK2" aus dem Englischen übernehmen. (Zumal es technisch gesehen eigentlich "Mk2" heißen sollte, aber das ist eine andere Geschichte.) Und auch dass das englische Original mal einfach nur "2" und manchmal "MK2" verwendet. Ich denke darüber nach, das in der deutschen Übersetzung einheitlicher zu machen. Nun die Optionen:
  • So nah am englischen Original bleiben, wie es geht. "MK2" verwenden, wo es im Original auch ist. (so wie es jetzt ist)
  • Konsistent "Mk2" verwenden, wenn es um Gegenstände und Objekte geht. Und "2", "3", etc. für Technologien, die keine Gegenstände
    darstellen. (Ich denke, dass das der ursprüngliche Gedanke der Versionierungen war)
  • Eine der beiden oberen Optionen mit der Übersetzung "Mk2" → "V2" oder "v2"
  • Konsistent "2", "3", etc. verwenden – sowohl für Gegenstände/Objekte, als auch für reine Upgrade-Technologien.
Gibt es da Meinungen zu?

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 29, 2020 6:31 pm
by Pi-C
valneq wrote:
Sun Mar 29, 2020 6:02 pm
  • So nah am englischen Original bleiben, wie es geht. "MK2" verwenden, wo es im Original auch ist. (so wie es jetzt ist)
  • Konsistent "Mk2" verwenden, wenn es um Gegenstände und Objekte geht. Und "2", "3", etc. für Technologien, die keine Gegenstände
    darstellen. (Ich denke, dass das der ursprüngliche Gedanke der Versionierungen war)
Wie gebräuchlich ist "MKx" im Deutschen? Bei "Made in …" kann man ja mittlerweile davon ausgehen, dass es allgemein verstanden wird, aber "MK" (für "Make", denke ich)? Ich finde, "Make 2" ist im Englischen akzeptabel, weil das dort als ganz normales, simples Wort ganz natürlich ausgesprochen werden kann. "Em Ka 2", "Mehk 2" oder gar "Ma-ke 2" (ja, es gibt viele, die englische Begriffe deutsch aussprechen) kommen mir dagegen etwas zu holperig vor.
  • Eine der beiden oberen Optionen mit der Übersetzung "Mk2" → "V2" oder "v2"
An "Version" bzw. "V." habe ich auch schon denken müssen, bevor ich diesen Punkt gelesen habe. Allerdings habe ich bei "V1" und "V2" ein etwas komisches Gefühl. Diese Abkürzungen sind in Peenemünde verbrannt worden. (Und sei es aus dem Grund, dass Assoziationen wie "die Wunderwaffe, die nichts gebracht hat" oder auch "die Wunderwaffe, die nicht rechzeitig fertig geworden ist" nicht unbedingt eine gute Werbung sind.)
  • Konsistent "2", "3", etc. verwenden – sowohl für Gegenstände/Objekte, als auch für reine Upgrade-Technologien.
Das wäre wohl die beste Variante. Abgesehen von den obigen Einwänden spricht dafür auch, dass die Strings etwas kürzer werden, weil ja die Abkürzung entfällt. Wo hat man das sonst schon, dass die deutsche Übersetzung kürzer als das englische Original ist? :-)

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 29, 2020 6:37 pm
by valneq
Pi-C wrote:
Sun Mar 29, 2020 6:31 pm
Wie gebräuchlich ist "MKx" im Deutschen? Bei "Made in …" kann man ja mittlerweile davon ausgehen, dass es allgemein verstanden wird, aber "MK" (für "Make", denke ich)? Ich finde, "Make 2" ist im Englischen akzeptabel, weil das dort als ganz normales, simples Wort ganz natürlich ausgesprochen werden kann. "Em Ka 2", "Mehk 2" oder gar "Ma-ke 2" (ja, es gibt viele, die englische Begriffe deutsch aussprechen) kommen mir dagegen etwas zu holperig vor.
"Mk2" steht für "Mark 2". Es steht bei Produktbezeichnungen für die Generation. Und im Deutschen kenne ich das überhaupt nicht.

Und ja, stimme zu, dass "v2" historisch nicht so aufgeladen ist wie "V2". Mein Favorit ist auch die einfache "2". Freut mich, dass ich mit der Meinung nicht allein bin.

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 29, 2020 6:58 pm
by Pi-C
valneq wrote:
Sun Mar 29, 2020 6:37 pm
"Mk2" steht für "Mark 2".
Danke, wieder etwas gelernt! In der Linux-/Unix-Welt steht "mk" oft für "make", z.B. "mkalias" für "make alias", "mkdir" für "make directory" oder "mkpasswd" für "make password". Deshalb hatte ich mir das wohl verkehrt hergeleitet. :-)

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 29, 2020 9:34 pm
by eradicator
valneq wrote:
Sun Mar 29, 2020 6:02 pm
Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr stört mich dass wir in der deutschen Übersetzung einfach das "MK2" aus dem Englischen übernehmen. (Zumal es technisch gesehen eigentlich "Mk2" heißen sollte, aber das ist eine andere Geschichte.) Und auch dass das englische Original mal einfach nur "2" und manchmal "MK2" verwendet. Ich denke darüber nach, das in der deutschen Übersetzung einheitlicher zu machen. Nun die Optionen:
  • So nah am englischen Original bleiben, wie es geht. "MK2" verwenden, wo es im Original auch ist. (so wie es jetzt ist)
  • Konsistent "Mk2" verwenden, wenn es um Gegenstände und Objekte geht. Und "2", "3", etc. für Technologien, die keine Gegenstände
    darstellen. (Ich denke, dass das der ursprüngliche Gedanke der Versionierungen war)
  • Eine der beiden oberen Optionen mit der Übersetzung "Mk2" → "V2" oder "v2"
  • Konsistent "2", "3", etc. verwenden – sowohl für Gegenstände/Objekte, als auch für reine Upgrade-Technologien.
Gibt es da Meinungen zu?
Bei "Mk#" hätte ich angenommen das viele Computerspieler es verstehen obwohl es im allgemeinen Sprachgebrauch nicht üblich ist, aber @Pi-C beweist das Gegenteil ^^. "v#" und "V#" finde ich dagegen nicht sehr hübsch. Im z.b. Automobilbereich wird oft "Modell #" verwendet (bzw "Model #" im Englischen), was von der Bedeutung quasi identisch ist und relativ kurz.

Re: German localization discussion

Posted: Sun Mar 29, 2020 11:53 pm
by valneq
eradicator wrote:
Sun Mar 29, 2020 9:34 pm
Bei "Mk#" hätte ich angenommen das viele Computerspieler es verstehen obwohl es im allgemeinen Sprachgebrauch nicht üblich ist, aber @Pi-C beweist das Gegenteil ^^. "v#" und "V#" finde ich dagegen nicht sehr hübsch. Im z.b. Automobilbereich wird oft "Modell #" verwendet (bzw "Model #" im Englischen), was von der Bedeutung quasi identisch ist und relativ kurz.
Persönlicher Roboterhangar Model 2
Hochleistungsrüstung Model 2

Persönlicher Roboterhangar 2
Hochleistungsrüstung 2

"Model #" mag zwar nicht lang sein, aber in den Kontexten macht es Dinge doch auch klobig. Was spricht gegen die Kurzfassung "#"?

Re: German localization discussion

Posted: Mon Mar 30, 2020 5:54 am
by Pi-C
eradicator wrote:
Sun Mar 29, 2020 9:34 pm
Bei "Mk#" hätte ich angenommen das viele Computerspieler es verstehen obwohl es im allgemeinen Sprachgebrauch nicht üblich ist, aber @Pi-C beweist das Gegenteil ^^.
Wahrscheinlich bin ich nicht der typische Computerspieler. Neben Factorio habe ich in letzter Zeit hauptsächlich Backgammon gespielt, bis vor ein paar Jahren ab und an mal ein Adventure (die sind in der Regel ja nicht unbedingt für häufige Wiederholungen geeignet) oder auch RPGs (Baldur's Gate war das erste, Pillars of Eternity das letzte). Dazu kommt die falsche Etymologie (siehe voriges Posting: "mk…" steht oft für "make …"). Außerdem hätte ich erwartet, dass Computerspieler bei "MK" an "Mortal Kombat" denken würden (wobei mir da auch nur der Name geläufig ist). :-D
eradicator wrote:
Sun Mar 29, 2020 9:34 pm
Im z.b. Automobilbereich wird oft "Modell #" verwendet (bzw "Model #" im Englischen), was von der Bedeutung quasi identisch ist und relativ kurz.
Wenn schon übersetzt werden muss, dann richtig! "Model #" würde wie ein Tippfehler aussehen, "Modell #" hat noch ein Zeichen mehr. Wenn unbedingt etwas vor der Zahl stehen sollte, wäre ich eher für "Stufe". Anders als bei "Modell 'Apfel'" und "Modell 'Birne'" scheint da eher durch, dass es um eine Weiterentwicklung von etwas bereits Vorhandenem/Bekanntem geht. Dagegen spricht natürlich, dass die Bezeichnungen unnötig verlängert werden. Bedeutend kürzer ist da "T1", "T2" etc., wobei "T" für "Typ" steht.
valneq wrote:
Sun Mar 29, 2020 11:53 pm
Persönlicher Roboterhangar Model 2
Hochleistungsrüstung Model 2

Persönlicher Roboterhangar 2
Hochleistungsrüstung 2

"Model #" mag zwar nicht lang sein, aber in den Kontexten macht es Dinge doch auch klobig. Was spricht gegen die Kurzfassung "#"?
"Hangar"? Da denke ich doch eher an große Schuppen oder Bunker, vorwiegend für Flugzeuge. Gegen das Doppelkreuz spricht meiner Meinung nach, dass es in jüngerer Zeit vor allem mit Twitter verbunden wird -- und dieses Medium ist mir vor allem wegen der Kürze und Belanglosigkeit der darüber verbreiteten Mitteilungen sehr suspekt. Persönlich verwende ich anstelle von "Twitter" lieber die nicht sehr nett gemeinten Umschreibungen "Heißlufterzeuger" und "Maan" (von "Much ado about nothing"). :-D

Einfach nur die Nummer, ohne allen Schnickschnack (so wie in Deinen beiden unteren Beispielen) wäre für meinen Geschmack vollkommen ausreichend.

Re: German localization discussion

Posted: Mon Mar 30, 2020 11:20 am
by eradicator
valneq wrote:
Sun Mar 29, 2020 11:53 pm
"Model #" mag zwar nicht lang sein, aber in den Kontexten macht es Dinge doch auch klobig.
Finde ich nicht. Die gefühlte Klobigkeit ist mMn in vielen Fällen bedingt dadurch das allgemein sehr viel aus dem Englischen entliehen wird und man dadurch eher an ein Mischmasch als an "reines" Deutsch gewöhnt ist. Interessant wäre an der Stelle die Meinung eines Muttersprachlers der wenig bis kein Englisch versteht.
valneq wrote:
Sun Mar 29, 2020 11:53 pm
Was spricht gegen die Kurzfassung "#"?
Nichts. Aber obig schriebst du ja dass du Technologien von Gegenständen etc unterscheiden willst.
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
eradicator wrote:
Sun Mar 29, 2020 9:34 pm
Im z.b. Automobilbereich wird oft "Modell #" verwendet (bzw "Model #" im Englischen), was von der Bedeutung quasi identisch ist und relativ kurz.
Wenn schon übersetzt werden muss, dann richtig! "Model #" würde wie ein Tippfehler aussehen, "Modell #" hat noch ein Zeichen mehr.
Genau so steht es da ja auch. Zwei "l" im deutschen, eins im englischen.
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
Wenn unbedingt etwas vor der Zahl stehen sollte, wäre ich eher für "Stufe".
Stufe finde ich nicht so schön. Wo ist das gebräuchlich?
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
Bedeutend kürzer ist da "T1", "T2" etc., wobei "T" für "Typ" steht.
Die Verwendung kannte ich nicht. Im englischen steht "T" für "Tier" - auch in Computerspielen anzutreffen. "Typ" ausgeschrieben fände ich aber schöner als nur "T" und ist sofort verständlich für jeden.
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
Gegen das Doppelkreuz spricht meiner Meinung nach, [...]
[...]
Einfach nur die Nummer, ohne allen Schnickschnack [...]
Raute aka "Nummernzeichen" ist hier Platzhalter für eine beliebige Zahl, somit war genau das gemeint.

Re: German localization discussion

Posted: Tue Apr 07, 2020 9:40 am
by Pi-C
Beim Testen der Locales mit einem eigenen Mod bin ich gerade über die Übersetzung für "constant combinators" gestolpert:

Code: Select all

constant-combinator=Konstanter Kombinator
"Vergleichender Kombinator" oder "Arithmetischer Kombinator" beschreiben, was die jeweiligen Kombinatoren tun, somit ist die Übersetzung in Ordnung. Bei "Konstanter Kombinator" möchte ich aber eindringlich widersprechen! Er ist keinesfalls konstant (OK, das Gerät kann im Gegensatz zu den anderen nicht gedreht werden), sondern liefert fortwährend konstante Werte (im Gegensatz zu den anderen Kombinatoren wo am Ende andere Werte als die eingegebenen herauskommen können). Man kann aber sehr wohl die Konstanten ändern (neue Signale einfügen; existierende Signale austauschen; existierenden Signalen neue Werte zuweisen)! Wie wäre es stattdessen mit "Konstantenkombinator"?

Natürlich ergibt sich das Problem, dass "Konstantenkombinator" ein Kompositum ist, während die anderen Übersetzungen aus Adjektiv + Substantiv bestehen. Dem ließe sich durch folgende (etwas freie, aber doch passende) Übersetzungen abhelfen:

Code: Select all

arithmetic-combinator=Rechenkombinator
constant-combinator=Konstantenkombinator
decider-combinator=Logikkombinator
(decider-combinator=Vergleichskombinator)
Das sieht einheitlich aus und beschreibt ganz gut, wozu die einzelnen Geräte dienen. Was haltet ihr davon?

Re: German localization discussion

Posted: Tue Apr 07, 2020 9:54 am
by Pi-C
eradicator wrote:
Mon Mar 30, 2020 11:20 am
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
eradicator wrote:
Sun Mar 29, 2020 9:34 pm
Im z.b. Automobilbereich wird oft "Modell #" verwendet (bzw "Model #" im Englischen), was von der Bedeutung quasi identisch ist und relativ kurz.
Wenn schon übersetzt werden muss, dann richtig! "Model #" würde wie ein Tippfehler aussehen, "Modell #" hat noch ein Zeichen mehr.
Genau so steht es da ja auch. Zwei "l" im deutschen, eins im englischen.
Stimmt auffallend! Aber darum ging es ja gerade: Die deutsche Version erfordert wieder mal ein Zeichen mehr, und da man ja wegen der technischen Begrenzungen (GUI-Größe etc.) mit jedem Zeichen geizen soll, ist das nicht optimal.
eradicator wrote:
Mon Mar 30, 2020 11:20 am
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
Wenn unbedingt etwas vor der Zahl stehen sollte, wäre ich eher für "Stufe".
Stufe finde ich nicht so schön. Wo ist das gebräuchlich?
Das ist durchaus eine gängige Übersetzung für "level".
eradicator wrote:
Mon Mar 30, 2020 11:20 am
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
Bedeutend kürzer ist da "T1", "T2" etc., wobei "T" für "Typ" steht.
Die Verwendung kannte ich nicht. Im englischen steht "T" für "Tier" - auch in Computerspielen anzutreffen. "Typ" ausgeschrieben fände ich aber schöner als nur "T" und ist sofort verständlich für jeden.
Keine Ahnung, ob das jetzt schon eine übliche Übersetzung ist. Immerhin gibt es ja aber auch noch die descriptions, wo man das "T" ausschreiben könnte -- das sollte doch zur Erklärung reichen. (Und ja, ich weiß, dass das wieder länger ist und mit dem angestrebten Ideal, alles möglichst kurz zu halten, in Konflikt steht.)
eradicator wrote:
Mon Mar 30, 2020 11:20 am
Pi-C wrote:
Mon Mar 30, 2020 5:54 am
Gegen das Doppelkreuz spricht meiner Meinung nach, [...]
[...]
Einfach nur die Nummer, ohne allen Schnickschnack [...]
Raute aka "Nummernzeichen" ist hier Platzhalter für eine beliebige Zahl, somit war genau das gemeint.
Entschuldige bitte, Miss Verständnis stand neulich wieder einmal neben mir, als ich die letzte Antwort schrieb. :-D

Re: German localization discussion

Posted: Tue Apr 07, 2020 3:15 pm
by valneq
Pi-C wrote:
Tue Apr 07, 2020 9:40 am
Wie wäre es stattdessen mit "Konstantenkombinator"?
Bin nicht davon überzeugt, alles zu langen Komposita zu machen. Wie wäre es stattdessen mit "Statischer Kombinator"? Denn die Werte, die man dort einmal einstellt sind statisch und ändern sich nicht von allein. Im Gegensatz zu den vergleichenden oder arithmetischen Kombinatoren.

[Edit] Aber Ich sehe im Moment noch überhaupt nicht den großen Unterschied zwischen "Konstanter Kombinator" und "Konstantenkombinator". Würde ein durchschnittlicher Spieler sagen können was der semantische Unterschied ist? Im Moment würde ich es ehrlich gesagt bei "Konstanter Kombinator" belassen.

Re: German localization discussion

Posted: Tue Apr 07, 2020 5:16 pm
by Pi-C
valneq wrote:
Tue Apr 07, 2020 3:15 pm
Pi-C wrote:
Tue Apr 07, 2020 9:40 am
Wie wäre es stattdessen mit "Konstantenkombinator"?
Bin nicht davon überzeugt, alles zu langen Komposita zu machen.
Das war halt ein Vorschlag, um das Argument "passt nicht zu den anderen Übersetzungen" von vornherein zu entkräften. :-)
Wie wäre es stattdessen mit "Statischer Kombinator"? Denn die Werte, die man dort einmal einstellt sind statisch und ändern sich nicht von allein. Im Gegensatz zu den vergleichenden oder arithmetischen Kombinatoren.
Meiner Ansicht nach ergibt sich hier das gleiche Problem wie bei "Konstanter Kombinator":
[Edit] Aber Ich sehe im Moment noch überhaupt nicht den großen Unterschied zwischen "Konstanter Kombinator" und "Konstantenkombinator".
"Konstanter Kombinator" heißt, dass der Kombinator an sich konstant ist. Das ist er auch (kann nicht gedreht werden, behält immer dieselbe Farbe, hat in der Regel einen unveränderten Energieverbrauch). "Konstantenkombinator" bezieht sich dagegen auf das, womit der Kombinator arbeitet bzw. was er bereitstellt: nämlich Konstanten, also unverändert bleibende Werte.

Könntest du darüber hinwegsehen, dass die Übersetzungen unterschiedlich aussehen (Kompositum vs. modifiziertes Substantiv)? Dann würde ich "Fixwertkombinator" vorschlagen.
Würde ein durchschnittlicher Spieler sagen können was der semantische Unterschied ist? Im Moment würde ich es ehrlich gesagt bei "Konstanter Kombinator" belassen.
Keine Ahnung. Ich bin mit Sicherheit kein durchschnittlicher Spieler, da ich es in fast zwei Jahren immer noch nicht geschafft habe, auch nur eine einzige Rakete zu bauen. Zudem bin ich berufsbedingt (Textverbesserer) ziemlich penibel und sehe oft auch Dinge kritisch, die anderen Leuten nicht unbedingt als Problem erscheinen mögen. Meine Freunde haben sich mittlerweile daran gewöhnt, dass ich sie viel zu oft verbessere, wenn sie ein Wort falsch verwenden -- unbeabsichtigt und nicht aus bösem Willen oder um damit anzugeben, sondern aus schierer Gewohnheit. :-D

Re: German localization discussion

Posted: Thu Apr 09, 2020 3:00 am
by valneq
Pi-C wrote:
Tue Apr 07, 2020 5:16 pm
"Konstanter Kombinator" heißt, dass der Kombinator an sich konstant ist. Das ist er auch (kann nicht gedreht werden, behält immer dieselbe Farbe, hat in der Regel einen unveränderten Energieverbrauch). "Konstantenkombinator" bezieht sich dagegen auf das, womit der Kombinator arbeitet bzw. was er bereitstellt: nämlich Konstanten, also unverändert bleibende Werte.
Mir ist das im Prinzip klar, nur finde ich nicht, dass es im Moment unverständlich ist. Immerhin gibt es ja noch eine Beschreibung für das Teil, die da lautet „Liefert kostante Signale für Schaltungsnetze.“
Pi-C wrote:
Tue Apr 07, 2020 5:16 pm
Könntest du darüber hinwegsehen, dass die Übersetzungen unterschiedlich aussehen (Kompositum vs. modifiziertes Substantiv)? Dann würde ich "Fixwertkombinator" vorschlagen.
Mit diesem Vorschlag hätten wir also
• Fixwertkombinator
• Arithmetischer Kombinator
• Vergleichender Kombinator
Das könnte funktionieren, das finde ich Besser als "Konstantenkombinator". Letzteres hat eine unangenehme alliteration.

Ein anderer Vorschlag, der dieselbe Struktur der Namen erhalten würde:
• Kombinator für Fixwerte / für Konstanten
• Kombinator für Arithmetik
• Kombinator für Vergleiche
Was hältst du davon?

Re: German localization discussion

Posted: Thu Apr 09, 2020 6:08 am
by Pi-C
valneq wrote:
Thu Apr 09, 2020 3:00 am
Pi-C wrote:
Tue Apr 07, 2020 5:16 pm
Könntest du darüber hinwegsehen, dass die Übersetzungen unterschiedlich aussehen (Kompositum vs. modifiziertes Substantiv)? Dann würde ich "Fixwertkombinator" vorschlagen.
Mit diesem Vorschlag hätten wir also
• Fixwertkombinator
• Arithmetischer Kombinator
• Vergleichender Kombinator
Das könnte funktionieren, das finde ich Besser als "Konstantenkombinator". Letzteres hat eine unangenehme alliteration.

Ein anderer Vorschlag, der dieselbe Struktur der Namen erhalten würde:
• Kombinator für Fixwerte / für Konstanten
• Kombinator für Arithmetik
• Kombinator für Vergleiche
Was hältst du davon?
Damit wäre ich einverstanden. Allerdings stört mich (nachdem ich mir nochmals die möglichen Operationen der einzelnen Kombinatoren angesehen habe) noch "Arithmetik":
Left bit shift and Right bit shift are not arithmetic. Instead these options deals with numbers in the binary state. The 0's and 1's that make up a number are shifted in the specified direction which can result in a completely different number, due to the change in the binary value.
Der Name "Arithmetic combinator" ist ursprünglich korrekt gewesen, stimmt so aber nicht mehr, seit in Factorio 0.15 der Funktionsumfang erweitert wurde:
0.15.0:
Added Modulo, Power, Left Bit Shift, Right Bit Shift, Bitwise AND, Bitwise OR and Bitwise XOR to the Arithmetic Combinator.
"Kombinator für Berechnungen" ist meiner Ansicht nach treffender, weil die Eingabewerte nicht direkt verglichen (Bitwise AND/OR/XOR vergleichen statt der ganzen Eingabewerte deren binär dargestellte Komponenten), sondern "berechnet" werden (siehe EDIT). Damit würde die deutsche Übersetzung aber ziemlich weit von der Factorio-üblichen Titulierung abweichen -- das ist sicherlich nicht optimal, oder? :-)

EDIT:
Ignoriert man die Nutzerseite (das, was über die roten und grünen Datenkabel tatsächlich an die Kombinatoren übermittelt bzw. von ihnen ausgegeben wird), lässt sich die Arbeitsweise innerhalb der Blackbox vereinfacht so darstellen:

Code: Select all

-- Arithmetic combinator
X1 operator X2 = Y

-- Decider combinator
if  (X1 operator X2) then Y end